Antonia´s Tagebuch eines "Flughundes".

 
Sonntag, 14. Oktober 2007, 12:41 Uhr

Update

Liebe Besucher!

Nun ist unser Tönchen, wie wir unsere Antonia auch gerne nennen, 2 Jahre alt. Zum Geburtstag gab es mal schnell ein Update dieser Seiten, verbunden mit dem Versprechen, in Zukunft wieder ein wenig mehr zu schreiben.




Sonntag, 23. Juli 2006, 17:31 Uhr

Hitze und kein Ende!

Wir haben Tönchen jetzt mit einem Gurtsystem auf den Rücksitz verfrachtet und ihre Nase hängt sie dann an die Luftdüsen der Klimaanlage. Auch nicht gut, wenn sie uns dann von hinten vollniest, als würde es im Auto regnen. Man kann machen was man will, es ist kaum ein Abkühlung in Sicht außer ...

[image]


... man springt in die Fluten. Wir war es auch zu warm, also was soll's, Handy weg, Portmonnaie weg, Hemd aus und ab in die Mosel. Ein paar Runden haben wir gedreht und uns richtig amüsiert.

Einzig der Rückweg war etwas problematisch, denn wir hatten das Auto dabei und zwei nasse Kreaturen haben es sich dann bequem im Auto gemacht. Ich saß auf einer Plastiktüte und Tönchen auf ihrer Sabberdecke. Egal, kühler ist es uns nun allemal.



Montag, 17. Juli 2006, 16:48 Uhr

Affenhitze - Hundewetter!

Schon wieder kletterte die Thermometeranzeige auf über 30 Grad. Was die Einen schön finden macht Anderen schwer zu schaffen. Ich gehöre auch zu denen, die lieber mal ein wenig frieren statt "abzutauen".

Die Wauzis, die ihren Pullover nicht auziehen können haben es da wohl am Schwersten. Unser Tönchen frisst nur das Nötigste, trinkt dafür aber ein Paar Fässer Wasser am Tag. Möglichst versuchen wir die ausgedehnten Runden am frühen Morgen oder späten Abend durchzuführen und Mittags geht es halt immer zum Baden an die Mosel.

Zu Hause merkt man deutlich, wie sehr ihr die Wärme Unbehagen bereitet, also sorgen wir für ein wenig Abkühlung. Ein altes Küchenhandtuch wird regelmäßig nass gemacht und wir legen es ihr auf den Rücken oder wenn sie liegt seitlich auf den Bauch. Schon alleine wenn wir mit dem Tuch ankommen, wedelt sie freudig und erwartungsvoll mit dem Schwanz und duldet das Tuch in höchstem Maße. Selbst auf dem Kopf findet sie das toll und sieht dann fast aus wie meine Oma.

[image]


Auch die Pfoten haben bei dem warmen Asphalt gelitten und daher cremen wir sie jeden Abend ein wenig mit einer medizinischen Olivenöl-Creme ein. Anfangs fand sie dies garnicht so nett, doch inzwischen scheint es fast so, als würde sie Linderung verspüren.

Schön so ein Sommer, aber für einen Hund wohl einfach zu warm.



Freitag, 23. Juni 2006, 18:10 Uhr

Antonia wird erwachsen!

Unser Mädel wird älter - das Mädel entwickelt sich zur Hundedame. Damit verbunden darf sie jetzt zu Hause auf diese netten Desous tragen. Mir persönlich hätte rot besser gefallen, aber ...
Lassen wir das!

[image]


Das heiße Wetter in den letzten Tagen haben ihr obendrein noch zugesetzt, sodass sie hin und wieder etwas mürrisch war oder den ganzen Tag verpennt.

Die Rüden der Nachbarschaft "pfeifen" ihr hinterher und es heißt gut aufpassen wenn die Gigolos um die Ecke kommen. Hoffentlich ist das bald vorbei.



Freitag, 16. Juni 2006, 20:03 Uhr

Zeckenalarm!

Eben, beim ausgiebigen Knuddeln habe ich eines dieser Saugebiester entdeckt und dann noch eins und noch eins ...

Hmmmh, wo hast sich Antonia die bloß gefangen? Frontline hatten wir ja auch schon draufgeschmiert, aber trotzdem waren die Biester da. Vollgesogen haben sie sich aber nicht, dann hat Frontline vielleicht doch geholfen. Was tun?

Erstens habe ich noch keine Zange und zweitens wusste ich auch nicht so recht wie das geht. Hilferuf eine Etage tiefer, doch der hatte auch keine Zange aber er kam sogleich.

Antonia haben wir dann mit einem Stück Pansen abgelenkt und ruckzuck hatte unser Nachbar Norbert schon das erste Biest samt Kopf mit den Fingernägeln rausgedreht. Er macht das immer so, sagte er und nach 5 Minuten hatte er dann 4 Plagegeistern den Garaus gemacht. Immer wieder wurde kontrolliert, ob dann das Viezeug in einem Stück rausgedreht wurde. Tönchen hat ordentlich stillgehalten obwohl das 4 Hände an ihr rumhantierten.

Na, dann werden wir sie jetzt wohl noch öfters streicheln müssen und zeitig dies doofen Zecken zu erwischen.

1 2 3 4 »  XML

Admin-Login | Script by Alex 2003